Kostenübersicht für div. Veranstaltungen

mit Musikevangelist und Prediger Waldemar Grab


Wir bitten Sie in jedem Falle das "Gagengeheimnis" zu wahren und nicht damit 'hausieren' zu gehen. Bitte geben Sie die Daten nicht an unbeteiligte Dritte weiter, dies könnte eine sofortige Stornierung der bestehenden Absprachen oder Optionen zur Folge haben.

 

Bitte beachten Sie: Kurz- und mittelfristige Absagen sind dann kostenfrei, wenn nach der gesetzlichen Definition nachweislich "höhere Gewalt"  vorliegt. Sie bleiben auch honorarfrei, wenn sie spätestens 3 Monate vor dem ersten, vereinbarten Termin, schriftlich begründet, abgesagt werden. Bei zwei Monaten vorher berechnen wir 50%, darunter dann 100% der vereinbarten Summe zzgl. der bereits angefallenen Nebenkosten (von uns bezahlte Druckkosten etc.). Die erwähnten Auslagen müssen in jedem Falle ersetzt werden, die übrige Summe kann erlassen werden, wenn innerhalb von 9 Monaten ein Ausweichtermin gefunden werden kann.

Sollte der Ausfall der Veranstaltung von Seiten des Vereins  Hoffnungsträger e.V. begründet sein, gilt diese Regelung ebenfalls. Es gilt dabei die sog. TV-Regelung zu beachten, die dem Verein bzw. dem Künstler eine Freistellung dieser Vereinbarung bis zu 3 Wochen vor dem Veranstaltungstermin gestattet.

Bei Zustandekommen einer Zusammenarbeit wird diese Klausel von beiden Partnern stillschweigend akzeptiert und angenommen.

 

Honorarzusage durch den Veranstalter:

Eine schriftliche Erklärung des Veranstalters (z.B. Kurzmail) über die Zusage einer Missionsspende in der Höhe X, der Kostenübernahmen sowie der Kenntnisnahme der auf diesen Veranstalterseiten verlauteten Hinweisen und Regelungen muss mindestens drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn vorliegen. Wenn dies nicht erfolgt ist, kann die Veranstaltung nicht stattfinden. Die diesbezügliche Absage unsererseits entbindet die Veranstalter nicht von ihren kompletten Ausfallzahlungen. 


Auch auf die GEMA-Klausel sei explizit hingewiesen:

Die Anmeldung der Veranstaltung mit Musikevangelist Waldemar Grab bei der GEMA ist (gesetzliche) Pflicht. Die Kopie der Anmeldung muss Hoffnungsträger e.V. drei Werktage vor der ersten Veranstaltung vorliegen. Wenn dies, auch nach erneutem Bitten von Hoffnungsträger e.V. nicht erfolgt, kann die Veranstaltung nicht stattfinden. Die diesbezügliche Absage unsererseits entbindet die Veranstalter nicht von ihren kompletten Ausfallzahlungen.