RÄTSEL NR. 2   zum 800. Montagsbrief!

Heute: Das Konsonanten-Problem!

Über den nachstehenden, lilafarbenen Download-Link können Sie sich das Rätsel Nr. 2
herunterladen 
und in Ruhe herum probieren*.

*Oder unten stehend direkt am PC lösen.

Download
Rätsel Nr. 2 zum Download: Das Konsonanten-Problem
Rästel 2 Konsonanten 800. Mbf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 638.8 KB

Unser mehrteiliges Super-Rätsel zum 800. Montagsbrief

von Musikevangelist Waldemar Grab

 

Als Ergänzung zum Montagsbrief Nr. 792 vom 01.10.2018 · Kw 40

 

Ihre Aufgabe lautet, die oben stehenden  Vokale in den unten stehenden Text einzusortieren, dort sind mir nämlich einige Selbstlaute verloren gegangen. ...

 

 

ABER HALT, bevor Sie abwinken ... versuchen Sie lieber zuerst,

den nachstehenden Text  DIREKT ZU ENTZIFFERN! 

Sie glauben gar nicht, zu was Ihr Gehirn in der Lage ist! 

 

Die Aufgabe: 

 

 Lesen Sie sich den nachstehenden Text langsam durch. Ich bin überzeugt, dass Sie diese Aufgabe gut lösen können. Ein paar der verlorenen gegangenen Vokale sind noch hängengeblieben, das macht die Sache etwas einfacher.  

PS: Bei der im Text geforderten Suche nach weiteren Buchstaben zählen sie auch hier keine Leer- oder Satzzeichen mit, also bitte nur nur die Buchstaben!

 

>> Lb Frnd, wie S rsch merken, ist ds mnschlch Ghrn zu gwltgn Dngen n dr Lg, wr stzn es nfch nr z wng ein.

Knnen S mn Knzrt „Berühmte erste Strophen“?

Drt sng ch eine gnz Stnd mt dm Pblkm swndig d schnstn „rstn“ Ldstrphen nd alle snd m Ende bgstrt. 

Wnn S nun uch dsn Brf hne d snst hilfrchen Selbstlaute ntzffrn knnen, snd Sie dn nchstn Bchstbn schn gnz nh.     

 

 lso:  ch suche dn 1., 11., 40. nd 41. Bchstbn des 23. Pslms nch der Lthr- brstzng (s. Anhng!) -  Dse Bchstbn mrkn S sch btte nd gben sie nch dm beknnten Schma in d CODE-ABFRAGE

der nchstn Seite  n:

 

__+__+__+__  (vier Kleinbuchstaben)

 

 

 

Viel Freude beim Lösen!  

Nachstehend noch ein Anhang zum Rätsel, vielleicht können Sie ihn gebrauchen!  Ihr W.Grab

 

 

Anhang: Psalm 23, nach Dr. Martin Luther

 

>> Der HERR ist meinHirte, mir wird nichts mangeln.

Erweidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße

um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück;

denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,

und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar. <<