Die 4 Probleme des Menschen / Lese- und Hörversion

Download
Montags-Impuls Nr. 821 als Hör-Version. Die vier Probleme des Menschen. Herausgeschält von Waldemar Grab.
Die Datei wird nach einem Klick auf den Button heruntergeladen und startet dann automatisch.
Mbf 821 BLOG Vier Probleme des Menschen.
Wave Audio Datei 60.3 MB

"Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren." Philipper 4,6f

 

Den Absatz in grüner Schrift konnten Sie bereits in meinem Montagsbrief lesen ... 

 

Ich spreche in einigen Vortragsthemen gelegentlich die vier Kategorien an, in die man meines Erachtens die Sorgen des Menschen unterteilen kann:

1. Die Zwischenmenschlichen Probleme:

Wer kennt sie nicht, die Problemchen, die man mit seinen Mitmenschen hat. Ob gefühlte Sticheleien oder die Abneigung des ersten Blicks, - wenn man nicht aufpasst, ist man blitzschnell in der Knetmaschine, die einen in den Seelenkäsekuchen verrührt. Dann doch lieber rasch aufs Gedankenkänguruh springen und wieder dorthin zurück, wo der Anfang ist.

Hat Gott eigentlich auch Probleme mit mir? Gründe genug hätte er.

Gott spricht: „Ich bin mir meiner Gedanken wohl bewusst, die ich über Dich habe. Es sind Gedanken zum Heil und nicht zum Unheil; Es sind Gedanken, dir eine hoffnungsreiche Zukunft zu gewähren!“ Jeremia 29,11  *Dir = Euch

 

Gedanken des Friedens, über mir? Immer und in jeder Situation? Kein Unfrieden oder gar eine erkennbare Unzufrieden-heit? Der erste Gedanke Gottes über mir ist immer positiv? Das klingst so warmherzig und liebevoll, dass ich mir ein Stück davon in die zwischenmenschlichen Problemfälle hinüberrette! Mit Gottes Hilfe sollte es mir gelingen, Frieden zu schließen.

 

 

 

2. Die gesundheitlichen Probleme:

Kaum jemand, der sein heimliches Tabletten-Döschen nicht dabeihat. Und wenn keine Tabletten drin sind, dann aber doch zumindest Nahrungsergänzungsmittel. Die Wartezimmer sind voll, ganz gleich, wessen Facharztes. Im Wartezimmer zählt, grundsätzlich gesehen, kein Status mehr. Auch wenn die verschiedenen Kassenleistungen meiner Wertung der Gleichheit nicht standhalten, bleibe ich dabei: die katholische Leber ist genauso viel wert, wie die protestantische. Krank zu sein ist eines der größten Probleme unseres irdischen Daseins.

 

Jesaja 53,4: „(Ja, es stimmt:) ER hat unsere Krankheit, (unsere Trauer, unser Leiden) und unsere Schmerzen getragen. Wir haben angenommen, die Wahrheit nicht wissend, ER sei von GOTT geschlagen und erniedrigt worden. Doch in Wahrheit wurde ER (stellvertretend) für unsere (wissentlichen und unwissentlichen) Sünden gestraft. Die für uns gerechte Strafe fiel auf IHN, damit wir Frieden mit Gott haben können. Nur durch seine Wunden und Striemen sind wir von der (Ur-)Sünde geheilt (und von allen, die wir IHM bekennen).

HTR-Ü @2018

 

3. Die finanziellen Probleme.

Auch sie sind nicht an eine Altersgruppe oder auch an einen Status gebunden. Manchmal kann man die Ursache des Problems bei sich selbst suchen, manchmal schlittert man hinein ... und manchmal spielt ein Dritter einem übel mit.

Diese Art von Problemen sind rein weltlicher Natur und doch nicht zu unterschätzen: Das irdische Dasein dreht sich in erster Linie am Ende immer ums Geld. 

 

Matthäus 6,21: „Dort wo dein (für dich wichtiger) Schatz ist, da ist auch dein Herz (das Zentrum Deiner Wünsche und Sehnsüchte).  HTR-Ü @2019

 

4. Die geistigen wie geitlichen und spirituellen Probleme

Wer in die Fänge von Gemeinschaften oder Sekten gerät, die NICHT Jesus Christus, sondern sich selbst und ihre Art der Lebenshilfe in ihren Mittelpunkt gestellt haben, erleidet oft psychischen Schaden, hat zunehmend zwischenmenschliche Probleme und trägt am Ende nicht selten finanziellen Schaden davon. 

 

2. Johannes 1,7ff: >>Denn viele (dieser Irrlehrer und) Verführer sind unterwegs, die nicht bekennen, dass (GOTT über seinen Sohn) Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist (Mensch wurde). Dieser (Irrlehrer und) Verführer ist der (Vorbote) „Antichrist“. Passt gut auf, dass ihr die Früchte unserer Arbeit nicht verliert, sondern sie alle empfangt! Wer (mehr will) und nicht im Evangelium Jesu bleibt, der hat Gott nicht. Wer (jedoch) im Evangelium Jesu bleibt, der besitzt den Vater, den Sohn (und den Heiligen Geist). Wenn jemand zu euch kommt und eine andere Botschaft (als die genannte) lehrt, so nehmt ihn nicht auf und grüßt ihn auch nicht, denn wer ihn grüßt, der hat (bereits) teil an seinen bösen Werken. <<  HTR-Ü @2019

 

"Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren." Philipper 4,6f /Lu84

 

Waldemar Grab