· 

"Bis ans Ende ..." - Lese- und Hörversion

Download
Montags-Impuls Nr. 820 "Bis ans Ende ..." als Hör-Version.
Die Datei wird nach einem Klick auf den Button heruntergeladen und startet dann automatisch. Es ist noch in der Testphase. Eventuell Ihren Lautstärkeregler anpassen.
Schreiben Sie uns gerne, was wir besser machen könnten! Gottes Segen, Ihr W.Grab
Mbf Impuls 820 Bis ans Ende.WAV
Wave Audio Datei 35.7 MB

Jesus Christus spricht: "Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."  Matthäus 28,20

Ein Vers zu allen Anlässen. Mir macht er Mut, er motiviert und spornt mich an. Ich muss mich halt nur an ihn erinnern, wenn ich ihn brauche. Wäre doch schön, wenn man jemanden hätte, der einen erinnert,* oder?

Aber mal weitergedacht: Hat die Welt denn überhaupt ein Ende? Geht es denn nicht weiter mit einer neuen Welt? Oder ist mit der „Welt“ die gottlose gemeint, die sündige und verdorbene?     Foto: HTR-Lizenz_AdobeStock_230821535                              

Die Endzeit-Spezialisten jedenfalls schreiben sich die Finger wund über diesbezügliche Auslegungen. Zwei Regalreihen füllen meine Bücherwand und ich habe die Bücher immer wieder in Händen. Meist amerikanische Autoren, ins Deutsche übersetzt. Ungereimtheiten hier und da lasse ich stehen und hoffe auf den Heiligen Geist, *der mich übrigens auch an alles erinnert, was Jesus sagte, (Jh 14,26), ... - oder das persönliche Erleben am Ende der Zeiten. Für den einen ist es die Entrückung, für den anderen die Trübsal. 

 

In den Jahren habe ich gelernt, mich in erster Linie an das zu halten, was Jesus tatsächlich gesagt hat. In den Evangelien und in der Offenbarung. Das schützt den Streithahn in mir davor, gerupft zu werden. Und im übrigen streitet man sich mehr über die Inhalte der "Briefe", als über das, was JESUS tat oder sagte. Da kann man die Priorität des Bibellesens schon erahnen. Die Evangelien sind die Grundlagen meines Berufes "Evangelist". - Unser Vers ist die letzte Aussage Jesu im Matthäus-Evangelium, eingebettet im Missionsbefehl. Christi Himmelfahrt wird bei Matthäus übrigens nicht erwähnt.

                             

Der Jünger Matthäus beleuchtet Jesus in seinem Evangelium, wie er und was ER auf dieser Erde für ihn und für die Menschen bedeutete. Jetzt, wo er die Jünger aussendet, wird es endgültig. Wunderbar! Das ist der Beginn, der Ursprung, die Steilvorlage für meinen Glauben und meine Berufung! Das, was JESUS im Leben lehrte wird nun verbindlich für alle Völker dieser Erde. Mit der Aussendung der Jünger in alle Welt wird der Same gestreut, den die Evangelisten in allen Nationen gießen. Und dieses Pflänzchen heißt „Erlösung“. 

 

Ich bin immer sehr erschrocken über diese Aufgabe. Es ist die schwierigste, die ich je hatte. Wie sagte es Paulus im Brief an die Philipper (3,13): „ ... ich schätze mich selbst noch nicht so ein, dass ich's ergriffen habe.“  Möglicherweise begreife ich es tatsächlich erst richtig, wenn ich vor IHM stehe. Beeil Dich, dass auch Du klare Sache machst mit IHM! Seine Nähe, so sagt dieser Vers, ist uns gewiss! Siehe auch Mt 18,20. wg

 

PS: Persönlich kann ich Ihnen entsprechende Literatur aus den Verlagen

CB Christliche Bücherstuben/CV Dillenburg;    MNR Mitternachtsruf   und  cbuch Bethanien  empfehlen.