· 

Im Buch des Lebens stehen ... Großartig!

„Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel
geschrieben sind!
“ 
Lukas 10,20

LEIDER, vergesse ich diese wunderbare Aussage Jesu viel zu oft. Dabei ist das, was die Bibel von Moses bis zur Offenbarung hierzu sagt, ganz klar. 

Nachdem Jesus diesen Satz den Jüngern zugesprochen hatte, stimmte er den Lobpreis für den VATER an! Freude pur!

 

Ich habe uns zum "Buch des Lebens" weitere Bibel-Belegstellen heraus gesucht:

In 2. Mose 32,32f sprach Moses mit Gott und begab sich meines Erachtens mit seinem Mut auf "recht dünnes Eis", als er für die Verirrten seines Volkes um Vergebung bat: „Vergib ihnen doch ihre Sünde; wenn nicht, dann tilge mich aus deinem Buch, das du geschrieben hast. Und der HERR sprach: Ich will den aus meinem Buch tilgen, der an mir sündigt.“ 

 

Der Prophet Jesaja kam in Kapitel 4,3 auf ein ganz besonderes Kapitel im Buch des Lebens zu sprechen „Und wer da wird übrig sein in Zion und übrig bleiben in Jerusalem, der wird heilig heißen, ein jeder, der aufgeschrieben ist zum Leben in Jerusalem.“

 

In Philipper 4,3 ist Paulus überzeugt, dass seine treuen Mitstreiter ebenfalls im Buch des Lebens stehen: „Ja, ich bitte auch dich, mein treuer Gefährte (es könnte Timotheus oder Silas sein, ist jedoch nicht klar), steh ihnen bei; sie haben mit mir für das Evangelium gekämpft, zusammen mit Klemens und meinen andern Mitarbeitern, deren Namen im Buch des Lebens stehen.“

 

Und im letzten Buch der Bibel, in Offenbarung 3,5, soll Johannes dem Engel der Gemeinde in Sardes schreiben  : „Wer überwindet, der soll mit weißen Kleidern angetan werden, und ich werde seinen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens, und ich will seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.“

 

Dass Gottes Wort uns immer wieder daran erinnert, dass die Namen derer, die an IHN glauben, (vereinfacht: im AT an GOTT, im NT an CHRISTUS), geschrieben stehen, sprich: … „nicht verloren gehen, sondern das Ewige Leben haben!“ (Joh 3,15) … ist das, was uns trägt, schlechthin. Es sollte uns jeden Tag über das Herz und die Lippen gehen: WIR SIND DABEI!

Auch und erst recht, wenn’s grad nicht so läuft im Leben.

 

Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind ... das ist der eine Vers aus Lukas 10,20 .

In diesem Zusammenhang gesehen, macht jedoch auch Römer 8,28, bei vielen Seelsorgern nicht ganz unumstritten, plötzlich Sinn:
"Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind", denn das beinhaltet in erster Linie dasselbe: "... denen, die durch seine Güte im Buch des Lebens stehen."
Und so bringt dieser Vers uns durchaus auch dieses "Ich bin vergnügt, erlöst, befreit" ins Herz. 

 

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Die tägliche Gewissheit, zu IHM zu gehören und bereits im irdischen Kampf bereits den Status der ewigen Gemeinschaft mit Gott zu besitzen, verleiht Flü-ü-gel!  wg

 

Foto: © wgrab, see genezareth